Jetzt Wettbewerbsvorteil durch Maßkleidung SICHERN   Jetzt Vorteil sichern

Feuerwehr Fulda am Set

HomePressemeldungenFeuerwehr Fulda am Set

Feuerwehr Fulda am Set

Vom 8. bis 13. Juni findet in der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover die Messe „Interschutz 2015“ statt. Das Event findet nur alle fünf Jahre statt. Im Fokus stehen hierbei Brand- und Katastrophenschutz sowie Rettung und Sicherheit. Die Messe gilt als Schaufenster für moderne Technik und innovative Rettungsszenarios.

TEWI-PREMIERE auf „Interschutz“ in Hannover / Fotoshooting für Messeauftritt

Laut Veranstalter präsentieren dort rund 1.400 Unternehmen aus 49 Ländern ihre Produkte. Es werden mehr als 120.000 Besucher erwartet. Zu den Ausstellern wird erstmals in ihrer Firmengeschichte das inhabergeführte Familienunternehmen TEWI gehören, das für Markenhersteller der Feuerwehrbekleidung Textilien produziert. Wie wir von der Geschäftsleitung erfuhren, soll die TEWI-eigene Marke „Peste“ in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt werden.

„Wir werden mit insgesamt drei Mitarbeitern vor Ort sein und unsere gesamte Kollektion von Fleecejacken, Soft-Shell-Jacken in verschiedenen Designs, Rettungsdienst- Fleecejacken, Feuerwehrhemden, Tagesdiensthosen (mit verschiedenen Schutzklassen und flammhemmender Ausführung), Sweat-Shirts, Polohemden und T-Shirts vorstellen“, kündigte Prokurist Steffen Wighardt (31) an, der das TEWI-Kundenmanagement und den Vertrieb betreut.

Im Zuge diverser Werbemaßnahmen für die Messe erhielt das Unternehmen Unterstützung durch die Fuldaer Feuerwehr. Der Leiter der Feuerwehr Fulda, Thomas Helmer, habe sofort seine Zusage für ein spektakuläres Fotoshooting gegeben – gemeinsam mit dem Fotograf Salih Usta sei das Set modelliert worden, freut sich Wighardt. Die spektakulären Ergebnisse sollen in Hannover auf einer 25 Quadratmeter großen Messewand gezeigt werden. Über weitere Formen der Zusammenarbeit mit der Feuerwehr gab es bereits erste Gespräche – denkbar sei beispielsweise das Probetragen bestimmter Neuentwicklungen von TEWI durch Kameraden der Feuerwehr Fulda sagte Steffen Wighardt.

Seinen Angaben zufolge stammen alle Artikel aus eigener Produktion in Europa beziehungsweise aus Lohnfertigung.

„Wir kaufen hierbei vom Stoff bis zum Nähfaden alles selber ein und geben es in die jeweiligen Fabriken“, erläutert Wighardt.

Das Unternehmen, das im Jahr 1933 als Textilwerk Herrmann Wighardt gegründet worden sei und mittlerweile in dritter beziehungsweise vierter Generation geführt werde, habe sich zu einem Spezialisten für Dienstkleidung entwickelt und hier speziell für Security-, Werksicherheit-, Geld- und Werttransportunternehmen. Darüber zähle man Abnehmer aus den Bereichen Flughafensicherheit sowie Verkehrsunternehmen zum Kundenstamm.

„Die Marktsituation stellt sich für uns momentan sehr positiv dar, weil Unternehmen mehr in die eigene Sicherheit sowie in die Werkssicherheit investieren“, freuen sich die Geschäftsführer Christa (57) und Christian Wighardt (61).

Aufgrund des breiten Sortiments sei man sehr gut aufgestellt.

„Viele großen Unternehmen der Sicherheitsbranche haben dabei ihre Kleiderkammer bei uns in Fulda“, so das erfolgreiche TEWI-Führungsduo.

Beliefert würden derzeit hierbei neben Kunden auf dem Inlandsmarkt Auftraggeber in Frankreich, Belgien, Luxemburg, Holland, Deutschland, Schweiz und Österreich. „Der französische Markt hat für uns momentan dreistellige Wachstumsraten. Für diesen Markt haben wir eine eigene Kollektion mit knapp 20 Artikeln“, so Vertriebschef Steffen Wighardt im Gespräch mit unserer Zeitung.

Erfolgreiche Entwicklung

Aufgrund der „starken Marktdurchdringung“ baue man das vorhandene Büro in Nantes (Bretagne) weiter aus, kündigte er an. Große Nachfrage gebe es seitens von Mitarbeitern von Unternehmen, welche Kleidung nachkaufen wollten beziehungsweise zusätzliche Kleidungsstücke haben möchten.

„Sehr stark ist die Resonanz unseres Online-Katalogs zu sehen, welcher am häufigsten auf unserer Homepage angeklickt wird“, so der Marketing-Fachmann.

Eigenen Angaben zufolge hat das Unternehmen am Standort Fulda aktuell elf Beschäftigte – in der Slowakei arbeiten zwei weitere Mitarbeiter und neben dem Vertriebsbüro in Frankreich gibt es ein weiteres in Holland.´

Von Mirko Luis, Fuldaer Zeitung

Comments are closed.

Über uns

Große Rabattaktion - Qualität aus Tradition

Über 80 Jahre Erfahrung in den Bereichen Arbeitskleidung, Berufsbekleidung, Dienstkleidung, Sichheitskleidung und Sonderanfertigungen von Corporate Fashion.

Öffnungszeiten:
Mo. - Fr.: 08:00 - 18:00 Uhr
Sa.: 9:00 - 14:00 Uhr

Ferdinand-Schneider-Straße 16
36043 Fulda

Telefone: + 49 (0) 66 1 94 80 - 0
FAX: +49 (0) 66 1 94 80 - 18
E-mail: info@tewi.de

Das Neuste von TEWI

Die TEWI GmbH & Co. KG ist Hersteller und Händler von Textilien (Arbeitskleidung, Berufsbekleidung,…
21 Sep 2015

Newsletter

SOCIAL MEDIAFacebookTwitterRSS